Das Rheinland – dynamisch und wachsend

„Wir wollen das Rheinland als dynamischste und wachsende Region in Nordrhein-Westfalen erhalten.“ Dieser breite Konsens im Regionalrat Köln ist für Rainer Deppe, den Vorsitzenden des Regionalrates, ausschlaggebend, dass in diesem eher unspektakulär agierenden „Parlament des Regierungsbezirks Köln“ so viele wichtige Infrastrukturprojekte planerisch und politisch auf den Weg gebracht werden konnten.

Für die Erweiterung des Phantasialandes bei Brühl, die Errichtung des modernsten Braunkohlekraftwerks BoAplus in Bergheim, die Sicherung des wertvollen Rohstoffs „hochreiner weißer Quarzkies“ im Vorgebirge, die Schaffung des Restsees bei Inden, der einmal so groß wie der Tegernsee werden wird - um nur die wichtigsten Projekte zu nennen -, wurden die planerischen Voraussetzungen geschaffen. Nach Planungsverfahren, die z.T. 10 Jahre dauerten, konnte Rainer Deppe das selbstgesteckte Ziel erreichen, diese Verfahren zu einem guten Ende zu bringen.
mehr...
Letzte Pressemitteilung

Letzte Pressemitteilung

Der neue Landesentwicklungsplan muss dem Rheinland alle möglichen Chancen eröffnen, seine Lebensqualität und Wirtschaftsstärke au... mehr ...

Letzte Anfrage

Letzte Anfrage

Anfrage der CDU-Fraktion zur Verwendung der Entflechtungsmittel. Anfrage + Antwort

Aktueller Regionalratsreport

Aktueller
Regionalrats-Report

Der Regionalrats-Report liefert Ihnen aktuell alle wichtigen Informationen rund um die CDU-Fraktion im Regionalrat Köln. Regionalratsreport